Angehende Notfallsanitäter informierten sich auf dem Lindenhof

erfasst/geändert am 06.09.2018
21 angehende Notfallsanitäter und ihr Lehrer Kai Scheppelmann von der DRK-Schule in Ellwangen informierten sich im Rahmen ihrer Ausbildung zum Notfallsanitäter, über die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung auf dem Lindenhof in Schwäbisch Gmünd...
Angehende Notfallsanitäter informierten sich auf dem Lindenhof

Maria Roters vom Medizinisch-pflegerischen Dienst der Stiftung Haus Lindenhof informierte sie über die verschiedenen Formen von Behinderungen und den damit häufig verbundenen Erkrankungen, wie beispielsweise Epilepsie. Thema waren auch spezielle Betreuungsangebote für alte Menschen mit geistiger Behinderung in Verbindung mit Demenz oder anderen psychischen Besonderheiten oder für Menschen mit dem Prader-Willi-Syndrom. Zur Sprache kamen auch Fragen rund um eine Krankenhauseinweisung.  Dabei hatten die Auszubildenden auch die Möglichkeit die Werkstatt und Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderung zu besichtigen und mit den Heimbeirätinnen Doris Schmid und Diana Schneck ins Gespräch zu kommen.Notfallsanitäter ist die höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst. Die Berufsbezeichnung gibt es in Deutschland seit 2014. Diese dreijährige Ausbildung bietet die neue DRK-Landesschule in Ellwangen an. Die Schule wurde vor einem Jahr eröffnet und ist eine Außenstelle der zentralen DRK-Landesschule in Pfalzgrafenweiler im Schwarzwald.


zurück zur Übersicht
 
 
 
Online-Spende  |   Drucken  |   Barrierefreiheit  |   Kontakt  |   Sitemap  |   Impressum  |   Datenschutz  |   © 2018 Stiftung Haus Lindenhof