Im Tandem zu sportlichen Höchstleistungen

erfasst/geändert am 19.06.2018
Ein Sportfest der besonderen Art findet alle zwei Jahre auf dem Lindenhof statt, denn in allen Disziplinen starten die Sportlerinnen und Sportler als „Tandems“.
Im Tandem zu sportlichen Höchstleistungen

Im Tandem zu sportlichen Höchstleistungen

Im Tandem zu sportlichen Höchstleistungen

Im Tandem zu sportlichen Höchstleistungen

Im Tandem zu sportlichen Höchstleistungen

Im Tandem zu sportlichen Höchstleistungen

6. Sportfest bei strahlendem Sonnenschein
Strahlender Sonnenschein begrüßte am Samstagmorgen die Athletinnen und Athleten mit Behinderungen und ohne beim sechsten inklusiven Sportfest der Stiftung Haus Lindenhof in Bettringen. Die etwa 260 Teilnehmenden traten in Tandems aus einem Menschen mit und einem Menschen ohne Behinderung in sieben Disziplinen an. Die besten drei Teams in jeder Disziplin wurden bei der Siegerehrung am Mittag von Oberbürgermeister Richard Arnold mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen ausgezeichnet.

Wettkämpfe in sieben Disziplinen
Schirmherr Josef Bühler, Geschäftsführer der AOK Ostwürttemberg, die das inklusive Sportfest z.B. mit Helfern und Technik vielseitig unterstützt, eröffnete den sportlichen Vormittag, bevor er selbst als Teil eines Tandems in den Wettkampf startete. Vorstand Jürgen Kunze dankte herzlich der AOK für die Unterstützung und den vielen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz. An den Stationen der verschiedenen Disziplinen wie Kugelstoßen, 25-Meter-Lauf, Rollstuhl-Kegeln oder Rollstuhl-Sprint waren z.B. Vereinsmitglieder des TV Bargau, Auszubildende der AOK und natürlich viele Mitarbeitende der Stiftung Haus Lindenhof im Einsatz. Auch zahlreiche Tandempartner dieser Institutionen standen mit auf dem Sportplatz und machten das Sportfest zu einem echt inklusiven Event.

Begeistere Schüler
Im Rahmen der Bildungspartnerschaft unterstützten zudem Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule die Veranstaltung. Silke Fürst, Koordinatorin der vor einem Jahr geschlossenen Bildungspartnerschaft, erklärte: „Die Schülerinnen und Schüler waren direkt begeistert, beim Sportfest dabei zu sein. Die Abteilung „Sport“ unserer SMV hat schon im Oktober bei der ersten Anfrage spontan zugesagt.“

Spaß für alle - Medaillen für die Sieger
OB Arnold lobte bei der Siegerehrung die „Olympischen Spiele auf dem Lindenhof“ , die Sieger und alle Sportlerinnen und Sportler. Goldmedaillen überreichte er an Nikolai Schmidt und Patrick Scholz im Ballweitwurf, Benjamin Schmidt und Felix Baumeister im Rollstuhl-Sprint, Timo Grupp und David Leicht im Speerwurf und im 25-Meter-Lauf, Darius Tomaszewski und Johannes Adam im Weitsprung, Simone Bauer und Corinna Lutz im Rollstuhl-Kegeln sowie an Kai-Uwe Knaus und Sina Wendl im Kugelstoßen. Beim abschließenden Fußballturnier setzte sich das Team Haus Raphael vor dem Team der Vinzenz von Paul Werkstatt, dem Team Haus Michael und dem Team WG Strümpfelbach durch. Am Ende des Tages verließen lauter glückliche und stolze Gewinner mit Urkunde und Sieger- oder Teilnehmer-Medaille den Sportplatz bis zum nächsten inklusiven Sportfest im Olympia-Jahr 2020.



zurück zur Übersicht
 
 
 
Online-Spende  |   Drucken  |   Barrierefreiheit  |   Kontakt  |   Sitemap  |   Impressum  |   Datenschutz  |   © 2018 Stiftung Haus Lindenhof