Bewohner/-innen des Hauses Michael gestalten bunte Holztafeln

kreativ

Nach den coronabedingten Schließungen der Werkstatt für behinderte Menschen, Förder-und Betreuungsbereiche und Tagesbetreuungen wurde schnell deutlich, wie sehr die Bewohner/-innen der Wohnhäuser in Bettringen ihren gewohnten Tagesablauf und den zweiten Lebensbereich vermissten. Um zumindest punktuell ein alternatives Beschäftigungsangebot zu ermöglichen, wird für die Bewohner/-innen des Hauses Michael seit Ende März eine Kreativwerkstatt angeboten, in der mit verschiedensten Materialien und Techniken gewerkelt, gebastelt und gemalt aber auch gebacken, gesungen, Gymnastik gemacht und im Garten gearbeitet wird. So erfahren die Hausbewohner/-innen nicht nur Spaß und Abwechslung, sondern auch Halt und Zuversicht durch den immer wiederkehrenden Wochenablauf und die Tagesstruktur.

Ein Highlight der vergangenen Wochen war ein kleines Kunstprojekt, an dem sich viele Bewohner/-innen und Mitarbeitende gemeinsam beteiligten. Dreißig runde Holztafeln wurden von der Schreinerei der Vinzenz von Paul-Werkstätten extra für uns angefertigt und schon ging es eifrig und ausdauernd über mehreren Wochen an die Arbeit. Beidseitig grundieren, bemalen und gestalten, beschriften, lackieren und anschließend vor dem Haus Michael auf dem „Lieblingsplatz“ aufstellen. Dabei ging es darum, uns gegenseitig und auch den Bewohner/-innen des Nachbarhauses Gabriel zu zeigen: Gemeinsam schaffen wir die Corona-Zeit, alles wird wieder gut! Auch wenn sich die Bewohner/-innen und Mitarbeitende aus verschiedenen Stockwerken und Häusern nicht sehen dürfen, halten wir trotzdem zusammen! Einige Sprüche in Fremdsprachen sollten darüber hinaus ausdrücken, dass wir EINE Welt sind, verbunden durch die Pandemie.

Gemeinsam schaffen wir die Corona-Zeit, alles wird wieder gut!

Senka Breuning Heilerziehungspflegerin Tagesbetreuung PH

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.