70-Stunden-Aktion der DPSG

erfasst/geändert am 21.10.2016
Fast drei Tage engagierten sich ca. 25 junge Pfadfinder auf dem Lindenhof...
70-Stunden-Aktion der DPSG

70-Stunden-Aktion der DPSG

70-Stunden-Aktion der DPSG

70-Stunden-Aktion der DPSG

70-Stunden-Aktion der DPSG

70-Stunden-Aktion der DPSG

Kleintierbereich neu und attraktiv gestaltet
Auf dem Lindenhof gibt es ein kleines, öffentlich zugängliches Kleintiergehege. Vor allem bei den Menschen mit Behinderung, die dort wohnen, ist es sehr beliebt. In einer 70-Stunden-Aktion hat nun der Stamm Heilig Kreuz Schwäbisch Gmünd der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG), das Gehege für die Kaninchen neu und attraktiv hergerichtet. Der Stamm Heilig Kreuz veranstaltet seit vier Jahren jährlich eine 48-stündige Benefizaktionen für einen guten Zweck. Eine 70-Stunden-Aktion war es jetzt, weil die Pfadfinder in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen feiern. Etwa. 25 Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 25 Jahren trafen sich am letzten Freitagabend im September auf dem Lindenhof und bezogen dort erst einmal im Café I-Dipfele Quartier. Zuvor erfuhren sie ihre Aufgabenstellung: Den Kleintierbereich am Haus Gabriel neu gestalten und auf dem Lindenhofgelände in Bettringen Caches verstecken. Geocaching ist eine Art moderner Schatzsuche, die sich wachsender Beliebtheit erfreut. Mit Informationen aus dem Internet und GPS-Geräten machen sich Geocacher auf die Suche.

Frischgebackener Kuchen von den Lindenhofbewohnern
Bis Montagabend hatten dann die jungen Pfadfinderinnen und Pfadfinder Zeit, die ihnen gestellten Aufgaben zu lösen. Zunächst wurde genau geplant, was, wo zu tun ist und das nötige Material und Werkzeug wurde beschafft. Der Toom-Baumarkt gewährte den „Pfadis“ beim Materialeinkauf freundlicherweise einen 20-prozentigen Rabatt. Für einige Maßnahmen musste man sich auch um das erforderliche Know How kümmern. Wie verlegt man einen Plattenweg so, dass er wirklich eben ist? Da kamen dann auch hilfreiche Eltern zum Zug. Von den Bewohnern des Lindenhof bekamen die fleißigen Helfer nicht nur regelmäßigen Besuch, sie versorgten sie auch mit frischgebackenem Kuchen. Und leckere Pizza kam von Gianni aus Weiler in den Bergen.

Gottesdienst zum Abschluss
Zum Abschluss der Aktion luden die Pfadfinder am Montagvormittag zu einem Gottesdienst im Café I-Dipfele ein. Gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern der Häuser Gabriel, Michael und Raphael der Stiftung Haus Lindenhof feierten sie den Abschluss ihrer fast dreitägigen Aktion. Anschließend bestaunten alle das gelungene Werk. Den Pfadfindern hat die Aktion sehr viel Spaß gemacht, freut sich Silke Weihing von den Pfadfindern rückblickend. Um die Aufgabe zu lösen seien so viele verschiedene Tätigkeiten nötig gewesen, dass sich jeder mit seinen Stärken einbringen konnte. Aber auch die Begegnung mit den Lindenhofbewohnern sei eine schöne Erfahrung gewesen.



zurück zur Übersicht
 
 
 
 
 
Online-Spende  |   Drucken  |   Barrierefreiheit  |   Kontakt  |   Sitemap  |   Impressum  |   © 2011 Stiftung Haus Lindenhof